Freitag , 28 Juli 2017
Breaking News
Home >> Allgemein >> Seniorenhandys sind die Zukunft!

Seniorenhandys sind die Zukunft!

smartphone-564155_640Ein Handy besitzt in der heutigen Zeit quasi schon jeder. Zumindest hier im Westen, wo Luxusprobleme an der Tagesordnung stehen, kann sich kaum noch jemand vorstellen, ohne diesem Gerät zu leben.
Viele Smartphone Fans kaufen sich sogar zwei oder drei davon, am besten mit einem günstigen Tarif, dass es doppelt so viel Spaß macht. Jedoch gibt es noch eine Zielgruppe, die sich mit der neuen Technologie ein wenig schwer tut und damit sind Senioren gemeint. Vor allem solche, die sich nie großartig für Technikprodukte interessierten.
Es gibt ältere Menschen, die bereits alles besitzen, was es so an Geräten am Markt gibt und andere sind mit einfachen Handys überfordert. Fakt ist, Seniorenhandys sind die Zukunft, weil wir alle nicht jünger werden.
Spezielle Handys für die ältere Generation
Unabhängig davon, ob man selbst technisch versiert ist oder nicht, es kommt eine Zeit, wo einem gewisse Aktivitäten schwer fallen. Plötzlich spielen die Ohren nicht mehr so mit, wie früher, Sehschwächen treten auf und man ist generell unkonzentriert.
Spezielle Handys für Senioren weisen deswegen folgende Eigenschaften auf:

– Große Tasten

– Laute Klingeltöne

– Einfache Menüs

– Notfallknöpfe

Diese Faktoren sind bei typischen Seniorenhandys meist Standard und werden gut angenommen. Jene, die noch gut hören und sehen, schrecken auch nicht von den normalen Handys ab. Treten jedoch die Probleme auf, darf man froh sein, dass es Seniorenhandys gibt. Die Frage ist, wie der Markt in Zukunft aussieht, schließlich weisen die meisten Smartphones Touchscreens auf und keine Tasten.
Aus diesem Grund wird sich für die Senioren in dem Bereich nicht viel tun. Entweder kompliziertes Smartphone oder ein einfache Handy mit den nötigen Funktionen. Senioren, die Apps mögen, sollten zu großen Smartphones oder Tablets greifen, weil die Übersicht auf solchen besser gegeben ist.
Die nächste „ältere“ Generation wird bereits anders an dieses Thema rangehen, weil sie quasi damit aufgewachsen ist. Die heutigen 60ig Jährigen mit Smartphone, werden auch mit 70 keine Probleme damit haben. Außer sie sind körperlich eingeschränkt. Das Touchen wird nach einer Weile auch ziemlich anstrengend, vor allem wenn die Tasten zu klein sind und man generell schlecht sieht.

woman-65675_640Zwei Handys für den aktiven User
Die Zukunft wird wohl so aussehen, dass User zwei Handys besitzen. Eines für den Notfall und eines zum Spaß, um damit zu spielen, surfen und so weiter. Notfallhandys machen immer Sinn, weil sie auch im Krankheitsfall verwendbar sind.

Wer zum Beispiel schwer stürzt, kann nicht in aller Ruhe die Tasten am Handy suchen bzw. wischen, weil dies in diesem Zustand kaum möglich wäre. Gute Seniorenhandys weisen einen Notfallknopf auf, der einfach nur betätigt werden muss. Via GPS wird direkt die Rettung gerufen oder eine Kontaktperson informiert. Gute Seniorenhandys besitzen noch dazu laute Klingeltöne, die man besser hören kann und Tasten, die auch ohne Brille gut ersichtlich sind.
Fazit: Seniorenhandys sind einfach gestrickt für jene User, die sich mit der Technik nicht so gut auskennen und für den Notfall, wo jede Sekunde zählt.

About Team Immer-gesund.eu

Wir sind interessiert am Thema Gesundheit und wollen unser Wissen gerne unseren Lesern weitergeben. Solltest du Fragen haben nutze unser Kontaktformular. Gerne beantworten wir dir Fragen rund um Gesundheit, Wellness und andere Dinge die dich beschäftigen...

Check Also

Sanddorn

Sanddorn ein Vitamin C Spender

Der Sanddorn gehört zu den Ölweidengewächsen. Die Blätter des Strauchs ähneln der der Weide. Schon …

Kommentar verfassen